Laut US-Angaben in Irak und Syrien bisher 50.000 IS- Kämpfer getötet

Krone.at

Seit Beginn des Kampfeinsatzes der USA gegen die Terrormiliz Islamischer Staat sind nach amerikanischen Angaben etwa 50.000 Kämpfer der Gruppe getötet worden. Dabei handle es sich um eine „vorsichtige Schätzung“, sagte ein hochrangiger US- Militärvertreter am Donnerstag. Die USA haben vor etwas mehr als zwei Jahren mit Luftangriffen auf den IS im Irak und in Syrien begonnen. Sie führen eine internationale Allianz zur Bekämpfung der Islamisten an.

weiterlesen…